PAWEL STREIT

Tschüss Sepp!

Tschüss Sepp! Fotoprojekt, Ausstellung und Buchpublikation, Schwyz „Es ist gut so, wie es ist. Wieso sollte man es also ändern?“ Diese Haltung klingt beinahe nachvollziehbar, sobald man aus dem Tunnel fährt und im idyllischen Innerthal in den Schwyzer Alpen eintrifft. Hier scheint die Welt noch in Ordnung. Doch was tut man, wenn die Veränderung kommt […]

Schätze der Ukraine

Schätze der Ukraine Fotoprojekt und Installation, Kiew Valentina wohnt 70 Kilometer weit von Kiew entfernt. Bis zur Zugstation muss die 85-jährige jeweils drei Stunden zu Fuss zurücklegen. Sie tut dies fast jeden Tag. Aufgewachsen ist Valentina in Turkmenistan, wo sie als Atomphysikerin an der Universität gelehrt hat. Sie erlitt zwei Herzinfarkte und musste zwei Operationen […]

NEUES ENTSTEHT

NEUES ENTSTEHT Fotoprojekt, Emmenbrücke Diese Broschüre entstand im Rahmen eines Fotoprojekts im Studiengang Camera Arts an der Hochschule für Design und Kunst in Luzern. Mein Beitrag zum Langzeitprojekt Emmenbrücke Genius Loci ist die vertiefte Auseinandersetzung mit dem Therapiezentrum Novizonte, das für ehemalige Drogensüchtige und psychisch angeschlagene Männer eine vorübergehende Eingliederungsmassnahme darstellt. Ebenfalls Teil des Projektes […]

Brücken statt Mauern

Fasnacht Luzern Konzept

Brücken statt Mauern Reportage, Luzern «Als verbunden empfinden wir nur, was wir erst irgendwie gegeneinander isoliert haben, die Dinge müssen erst aussereinander sein, um miteinander zu sein.» Georg Simmel, Brücke und Tür (1909) Heute ist Schmudo – der schmutzige Donnerstag. Der alljährliche Fasnachtsumzug marschiert gerade über die Luzerner Seebrücke. Pauken donnern und Trompeten trällern, während tausende […]

Visitors

Visitors Fotoprojekt, München Ein Projekt mit der Absicht, über eine längere Zeitspanne die Eigenarten von Museums- und Zoobesucher*innen in München in ihrem Kontext einzubetten. Mehr Reportagen Mehr Projekte

Ein Bisschen Ich

Ein Bisschen Ich Fotoprojekt, Luzern Die GasseChuchi ist kein guter Ort. So mag zumindest das Urteil jener lauten, die in ihr bloss einen Treffpunkt für Leute sehen, die etwas im Leben falsch gemacht haben. Das mag zwar auf irgend eine Weise stimmen, jedoch wird diese Ansicht dem einzigartigen Alltag in der GasseChuchi nicht gerecht. Die […]